Fachmagazin über 3D Druck

3D-Druck in der Medizin immer wichtiger

Bild zeigt Pipette mit Tropfen

In vielen Branchen hat der 3D-Druck leider noch nicht den Durchbruch schaffen können. Gerade in der Medizin soll es allerdings künftig anders laufen. Rekonstruktionen, Zahnersatz, Prothesen und Implantate, all dass, ist durch die Vielfalt des 3D-Drucks möglich.

Operationsdauer verkürzen

Gerade in einer alternden Gesellschaft wie in Deutschland, wächst der Bedarf an Gelenkprothesen und ähnlichen Produkten enorm an. Implantate können durch die Präzision eines 3D-Druckers auch individuell optimal angepasst werden. Innovations-Experte Dr. Markus Safaricz sagt: „Die Dauer von Operationen lässt sich mit Hilfe dieser Modelle erheblich verkürzen. Dadurch wird auch die Belastung für den Patienten minimiert“.

Dazu vertreibt die Firma PICCO’s 3D World GmbH aus Deggendorf einen hochmodernen 3D-Drucker, welcher der Branche völlig neue Möglichkeiten eröffnet und helfen kann, die medizinische Versorgung zu revolutionieren. Allein durch die Größe des Geräts lassen sich Prothesen am Stück, nicht wie bisher stückweise, produzieren.

Low-Cost Prothesen schon im Einsatz

3D-Drucker sind schon lange fähig, Prothesen und Implantate zu drucken. In Entwicklungsländern wie Afrika werden schon lange erfolgreich so genannte „Low-Cost Prothesen“ eingesetzt. Hierbei besteht die Möglichkeit, günstige Prothesen für Menschen anzubieten, die ihre Gliedmaßen aufgrund der dort herrschenden, kritischen Zustände verloren haben.

Immer wieder werden auch Organe getestet, die durch einen 3D-Drucker hergestellt werden. Die Fortschritte in diesem Bereich sind beeindruckend. So ist es dem US-Unternehmen Organovo gelungen, Leberzellen zu drucken, die bis zu 40 Tage überleben konnten. Trotzdem wird vermutet, dass noch bis zu 30 Jahre vergehen können, bis tatsächlich Organe wie Leber, Herz und Nieren einwandfrei gedruckt werden können.

_______________
Artikelgrafik: @torange-de.com (Lizenz: CC BY 4.0)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *